Entdecken Sie Sceaux

Die Gärten des Parks von Sceaux, die zeitgleich mit den Gärten von Versailles angelegt wurden, die Rue Houdan mit ihren erlesenen kulinarischen Adressen und der reich gefüllte Kulturveranstaltungskalender von Sceaux machen diese Stadt zu einem bei Touristen und Tagesausflügler besonders beliebten

Sceaux gehört zum Pariser Raum und liegt nur 5 km südlich von der Stadtgrenze der französischen Hauptstadt entfernt.

Direkte Weiterleitung zu den Rubriken:
Anreise nach Sceaux
Entdecken Sie Sceaux
Aufenthalt in Sceaux mit dem Besichtigen von Paris verbinden
Tourismusbüro

Anreise nach Sceaux

Vom Flughafen her kommend

Sceaux befindet sich nur 10 km vom Flughafen Paris Orly und 38 km vom Flughafen Paris Roissy Charles de Gaulle entfernt. Es gibt keine Direktverbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Sceaux und den Flughäfen, Sie können jedoch auf dem Flughafen problemlos einen Mietwagen ausleihen oder ein Taxi nehmen.

Vom Flughafen Paris Orly aus können Sie zudem ganz bequem die automatisierte Flughafenzubringerbahn Orlyval bis zum RER-Bahnhof Antony nehmen. Hier steigen Sie in die RER-Linie B und erreichen Sceaux nach wenigen Stationen.

Mit dem Zug und mit öffentlichen Verkehrsmitteln

In Sceaux gibt es drei RER-Bahnhöfe der Linie RER B. Das RER-Netz (regionales S-Bahn-Netz) bietet eine schnelle Direktverbindung zum Pariser U-Bahn-Netz, so dass man Sceaux von allen Pariser Bahnhöfen aus leicht erreichen kann.

Wenn Sie Sceaux von einem Pariser SNCF-Fernbahnhof aus erreichen wollen - wie dem Gare de l’Est, dem Gare Saint-Lazare oder dem Gare de Lyon - brauchen Sie nur in die Metro zu steigen und zu einem Bahnhof der RER-Linie B zu fahren. Diese bringt Sie zu den folgenden drei RER-Stationen der Stadt: Sceaux, Robinson und Parc de Sceaux. Auch die Station Bourg-la-Reine befindet sich ganz in der Nähe von Sceaux.

Um Ihre Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Paris und Umgebung vorzubereiten können Sie die Website https://www.ratp.fr/ nutzen, um die beste Verbindung herauszusuchen.

Fahrkarten können am Automaten in allen RER- und Metro-Stationen erworben werden.

Mit dem Auto

Die unweit von Paris gelegene Stadt Sceaux verfügt über eine hervorragende Straßenanbindung. Die Autobahn A 86 und die Nationalstraße N 20 sind von Sceaux aus gut zu erreichen. Die Postleitzahl der Stadt ist die 92330. In der Stadt gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten die entsprechend ausgeschildert sind.

Mit dem Rad

Sceaux liegt zwischen Paris und Versailles direkt auf dem Radweg Veloscenic, der Paris mit dem Mont-Saint-Michel verbindet. Die Stadt ist in das Fahrradverleih-Netzes Vélib' einbezogen und als fahrradfreundliche Stadt mit dem Gütesiegel „Territoire Vélo“ ausgezeichnet. Radfahrer können im Tourismusbüro ein einfaches Reparaturset erhalten und in der Nähe kostenlos ihre Reifen aufpumpen.

Entdecken Sie Sceaux

Die Rue Houdan und die Märkte

Die Rue Houdan war einst die erste Fußgängerzone im Pariser Raum und die zweite in ganz Frankreich. Sie gilt als eine der ersten Gourmetadressen. Hier finden Sie feine Bäckereien, Konditoreien und Käse-Geschäfte. Und hier eröffnete auch der berühmte Chocolatier und Künstler Patrick Roger sein erstes Geschäft.

Die Markthalle von Sceaux befindet sich in der 66 rue Houdan und ist mittwochs und samstags von 8 Uhr bis 13:30 Uhr geöffnet.

Zudem findet in der 66 rue Houdan jeden Sonntagmorgen von 8 Uhr bis 13:30 Uhr ein Bio-Markt statt.

Der Park und das Museum

Der historische, denkmalgeschützte Schlosspark von Sceaux wurde von dem bekannten Gartenarchitekten und ersten Gärtner dieses Parks André Le Nôtre für Jean-Baptiste Colbert angelegt. Dieser Park im Stil eines französischen Barockgartens (Jardin à la française) lädt ganzjährig zum Spazieren, Gehen, Laufen und Radfahren ein.

Der 180 ha große, im Besitz des Departements Hauts-de-Seine befindliche Parc de Sceaux ist für Besucher kostenlos von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Nachfolgend finden Sie die Öffnungszeiten:

  • im Januar 8 Uhr -17 Uhr;
  • im Februar 8 Uhr -18 Uhr;
  • im März 7:30 Uhr - 19 Uhr, später bis 20:30 Uhr;
  • im April 7 Uhr - 21Uhr;
  • im Mai 7 Uhr - 21:30 Uhr;
  • im Juni 7 Uhr - 22 Uhr;
  • im Juli 7 Uhr - 22 Uhr;
  • im August 7 Uhr - 21Uhr;
  • im September 7:30 Uhr - 20:30 Uhr;
  • im Oktober 8 Uhr - 19 Uhr, später bis 17 Uhr;
  • im November 8 Uhr -17 Uhr;
  • im Dezember 8 Uhr -17 Uhr.

Der Schlosspark setzt sich aus verschiedenen Bereichen zusammen, darunter:

  • von Le Nôtre gestaltete Parkanlagen mit uralten Taxus-Sträuchern;
  • das Octogone Wasserbecken mit seiner Fontäne und seinen Wasserspielen;
  • der Grand Canal;
  • der Kirschbaumhain im Norden mit seinen 150 hundertjährigen japanischen Zierkirschen;
  • verschiedene geschützte Naturgebiete;
  • eine große, zu Sport und Spiel einladende Rasenfläche: „La patte d’oie“;
  • ein Kinderspielplatz in der Nähe der Orangerie;
  • ein 3,2 km langer, ausgeschilderter Trimm-dich-Pfad;
  • ein zum Angeln zugelassener Bereich: im Octogone Wasserbecken und Grand Canal;
  • ein für Modellboote zugelassener Bereich: südlicher Teil des Grand Canal;
  • sowie verschiedene eingezäunte Hundewiesen, wo Hunde ohne Leine herumtollen dürfen.

Das Schloss von Sceaux, das heute ein Museum des Departements beherbergt, wurde im Jahr 1856 vom Herzog von Treviso an der Stelle errichten lassen, wo sich einst das ehemalige Schloss von Colbert befand. Die im Museum ausgestellten Werke zeichnen die Geschichte des Schlosses von Sceaux über dessen verschiedene Besitzer nach.

Das Museum ist von März bis Oktober Dienstag bis Sonntag zwischen 14 Uhr und 18:30 Uhr geöffnet und von November bis Februar zwischen 13 Uhr und 17 Uhr. Tel.: +33(0)1 41 87 29 50.

Der Pavillon de l'Aurore - ein außergewöhnlich schöner Gartenpavillon aus dem 17. Jh. - besitzt ein vom Maler Charles Le Brun zum Thema Aurora, Göttin der Morgenröte, gestaltetes Kuppelfresko. Eine Besichtigung ist im Rahmen einer Führung möglich. Tel.: +33(0)1 41 87 29 71.

In der Orangerie finden regelmäßig Konzerte statt. Hier erwarten den Besucher zudem Gartenskulpturen aus der Zeit von Colbert.

Die kürzlich sanierten Stallungen von Colbert und das 1661 erbaute „Petit Château“ werden für Sonderausstellungen genutzt.

Jährliche Termine

Die Stadt Sceaux kann ganzjährig mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm aufwarten. Zu den beliebtesten Veranstaltungen gehören:

  • Im Februar - der „Cross de Sceaux“, ein von der Stadt organisierter Lauf;
  • Im April - „Hanami“, das japanische Kirschblütenfest mit den begleitenden Veranstaltungen;
  • Im Mai - das Oldtimer-Fest und das Radfest „Vélo en ville“;
  • Im Juni - der Provence-Markt, das Félibrige-Fest der okzitanischen Kultur, Open Air Opernaufführungen, das Fest der Musik, Johannisfeuer;
  • Im Juli - Tanz am Abend des Nationalfeiertags 14. Juli;
  • Im Sommer - das Orangerie-Festival, ein in der Orangerie des Schlosses von Sceaux veranstaltetes Kammermusikfestival, und Estivales, ein Festival für moderne Kunst;
  • Im September - Tage des Kulturerbes, an denen zahlreiche Führungen organisiert werden;
  • Oktober bis April - im Rahmen der „Schubertiade de Sceaux“ wird jeden Monat ein Kammermusikkonzert im Rathaus veranstaltet;
  • Im Dezember - Messe der provenzalischen Weihnachtskrippen und Krippenfiguren sowie der Weihnachtsumzug.

Wichtige Ereignisse in der Geschichte von Sceaux

Im Jahr 1670 beschloss Jean-Baptiste Colbert, Finanzminister unter Ludwig XIV., sich in der Nähe von Paris und Versailles niederzulassen und erwarb die Baronie von Sceaux.

Colbert kaufte weitere Ländereien hinzu, die ein riesiges Anwesen ergaben, auf dem er sich vom obersten Gartenarchitekten Ludwigs XIV in Versailles, André Le Nôtre, Anlagen wie das Octogon-Becken und die Wasserspiele gestalten ließ.  Colbert ließ das ursprüngliche Schloss der Familie Potier de Gesvres in ein großzügiges aus fünf Gebäuden bestehendes Herrenhaus umbauen. Er ließ die Eingangspavillons erbauen, ebenso wie den Pavillon de l’Aurore und bezog das „Petit Château“ in sein Anwesen ein.

Im Jahr 1683 erbte Colberts Sohn, der Marquis de Seignelay, die Domaine de Sceaux und baute es weiter aus. So vergrößerte er den Park, ließ den Grand Canal ausheben und die Orangerie erbauen.

Im Jahr 1700, nach dem Tod des Marquis de Seignelay und dessen Gattin, verkauften die Erben von Colbert das Anwesen Domaine de Sceaux an den Sohn von Ludwig XIV. und Madame de Montespan, geborene Condé, den Herzog von Maine. Die Herzogin von Maine gründet in Sceaux einen literarischen Zirkel, zu dem auch Voltaire, bedeutender Dichter und Philosoph der Aufklärung, gehörte.  Dies war die Epoche der berühmten „Nächte von Sceaux“.

Nach dem Übergang an den Herzog von Penthièvre im Jahr 1775 und danach an dessen Tochter, die Herzogin von Orléans, wurde die Domaine de Sceaux nach der französischen Revolution 1794 verstaatlicht und in eine Landwirtschaftsschule umfunktioniert.

1798 wurde das Anwesen schließlich an Jean-François Hippolyte Lecomte verkauft, einen reichen Händler, der das beschädigte Schloss und den Ménagerie-Pavillon abreißen ließ, um das Material zu Geld zu machen.

1798 heiratet Jean-Baptiste Bernadotte in Sceaux Désirée Clary. Dieser sollte im Jahre 1818 als Karl XIV. Johann König von Schweden und als Karl III. Johann König von Norwegen werden.

Der Herzog von Treviso, Sohn des Maréchal d’Empire Mortier, heiratete schließlich die Tochter von Jean-François Hippolyte Lecomte, dem Besitzer der Domaine. Er ließ 1856 den Park nach alten Plänen wieder neu anlegen und das heutige Schloss erbauen.

1895 heiratete Pierre Curie seine Frau Marie Sklodowska im Rathaus der Stadt. Beide Wissenschaftler lebten mehrere Jahre in Sceaux und wurden hier beerdigt bis sie 1995 ihre letzte Ruhestätte im Pantheon fanden. Die Grabstätten ihrer Tochter Irène und ihres Mannes Fréderic Joliot-Curie befinden sich auf dem städtischen Friedhof.

In Sceaux übernachten und Paris entdecken

Das Hotel Ibis Paris Sud

Das Hotel Ibis Styles Sceaux Paris Sud befindet sich in idealer Lage im Stadtzentrum, nur zwei Gehminuten vom RER-Bahnhof Sceaux und drei Gehminuten von der Domaine de Sceaux entfernt. Es besitzt einen direkten Zugang zur verkehrsberuhigten Innenstadt mit zahlreichen Geschäften und Restaurants.
Das Haus bietet seinen Gästen Einzel, Doppel- und Dreibettzimmer und ein Frühstückbuffet mit kontinentalem Frühstück. Ganz in der Nähe befindet sich ein Parkhaus mit zahlungspflichtigen Stellplätzen.

Adresse des Hotels:
20 avenue de Camberwell
F-92330 SCEAUX

Tel: +33(0)1 46 60 02 21
E-mail: hb2x1@accor.com

> Ein Zimmer buchen

So erreichen Sie Paris von Sceaux aus

In Sceaux gibt es drei RER-Bahnhöfe der Linie RER B. Das RER-Netz (regionales S-Bahn-Netz) ermöglicht eine schnelle Direktverbindung zum Pariser U-Bahn-Netz. Mit der Linie B, die an mehreren Stationen in Sceaux hält, können Sie in ca. 20 Minuten direkt verschiedene Sehenswürdigkeiten in Paris erreichen, wie z.B. das Panthéon, das Curie-Museum oder die Kathedrale Notre-Dame de Paris.

Um Ihre Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Paris und Umgebung vorzubereiten, können Sie die Website https://www.ratp.fr/ nutzen, um die beste Verbindung herauszusuchen.

Fahrkarten können am Automaten in allen RER- und Metro-Stationen erworben werden.

Wenn Sie einen touristischen City Pass für Paris und dessen Umgebung kaufen möchten, haben Sie mehrere Angebote zur Wahl, wie z.B. den Paris Pass vom Pariser Fremdenverkehrsamt https://de.parisinfo.com/was-ansehen-in-paris/pass-paris sowie verschiedene Pässe für den Pariser Raum https://www.visitparisregion.com/en/.

Wenn Sie ein Taxi rufen möchten, können Sie das im gesamten Pariser Raum verkehrende Taxiunternehmen G7 kontaktieren, das auch einen Reservierungsservice in englischer Sprache anbietet. Mehr dazu unter: https://www.g7.fr/en/how-to-book-your-taxi-g7.

Kostenloses WLAN in Sceaux

Mehrere städtische Einrichtungen stellen in Sceaux einen kostenloser Internetzugang zur Verfügung. Dazu gehören das Rathaus Hôtel de ville, in der 122 rue Houdan, das Touristeninformationsbüro Maison du Tourisme in der 70 rue Houdan, die Bibliothek in der 7 rue Honoré-de-Balzac und das Vereinshaus „Les Garages“ in der 20 rue des Imbergères.

Notrufnummer

In einem Notfall können Sie die europäische Notrufnummer 112 wählen.

Touristeninformationsbüro in Sceaux

Zusätzliche Informationen

Für Informationen und Auskünfte steht Ihnen das Touristeninformationsbüro von Sceaux jederzeit gern zur Verfügung.

Wir befinden uns in der Innenstadt im Garten der Ménagerie, in der 70 rue Houdan, 92330 Sceaux.

Sie können uns auch per E-Mail unter folgender Adresse: maisondutourisme@sceaux.fr und telefonisch unter folgender Nummer +33(0)1 46 61 19 03 erreichen.

Kartenverkauf

Wenn Sie für einen Besuch des Schlosses von Versailles, des Arc de Triomphe, oder des Musée d’Orsay oder einer anderen Pariser Sehenswürdigkeit Eintrittskarten im Voraus kaufen möchten, können Sie im Tourismusbüro von Sceaux - bitte nur in bar - Tickets für den Besuch Hunderter verschiedener touristischer Stätten in ganz Frankreich kaufen.

Informations annexes au site